Reiner Zufall – der neue Star-Experte

Reiner Zufall – der neue Star-Experte

Seit Beginn der Impforgie häufen sich plötzlich Krankheiten und Todesfälle, die  unsere Käpselen von Impfstoff-Genies, drei Sterne Virologen vom Robert Koch Euthanasie-Institut und altgediente Experten, bekannt aus Funk und Fernsehen nicht erklären können. Was liegt da näher als einen der besten Experten mit ins Anal-Cremenium aufzunehmen. Reiner Zufall war schon auf allen anderen Gebieten unterwegs, wenn es galt hochgeadelten Leistungsträgern aus der Patsche zu helfen. Sei es bei einem Flugzeugabsturz, der natürlich nichts mit mangelnder Wartung aus Kostengründen zu tun hatte oder einer Bankenpleite die fernab des kapitalistischen Systems zu verorten ist.

Mittlerweile ist er ein Segen – ja, der neue Schutzengel für die Pharmaindustrie. Innerhalb weniger Tage nach Beginn des Rudelimpfens wußte er auch ohne Obduktion der Toten, daß es nichts mit dem Impfen zu tun hat. Eine finale Klatsche für die Corona-Leugner und Impfgegner. Star-Viecherologe Wieler wiehert vor Freude. Somit können wir beruhigt sein, uns impfen lassen und  damit endlich Solidarität mit den Opfern zeigen. Sie sind ja nur wegen dem Verstoß gegen die AHA-Regeln, Versammlungen und nicht rechtzeitiger Vereinbarung eines Impftermins der Welt abhanden gekommen, so der Star-Experte.

Wen wundert es dann noch, wenn der Hinterlader Spahn und die Geistesgröße einer Klobrille  Karl Lauterbach noch härtere Maßnahmen fordern um uns vor dem Übel des Todes zu bewahren. Reiner Zufall ist entsetzt über die übelste Verdrehung der Corona-Leugner aus der rechtsradikalen Szene, die behaupten der Impfstoff sei nicht sicher. Er ist so sicher wie das Amen in der Kirche, das uns vor dem Fegefeuer bewahrt – so Zufall in dem täglichen Bulletin der Church of Corona.

Herr gib uns unsere tägliche Not
Wir verzichten dafür auf unser Brot
Laß spritzen deinen befreienden Kot
Sonst sind wir noch schneller tot als tot

Die Maske rettet unsere Zusammenkunft
vor dem schnellen Verbreiten der Vernunft
Laß saußen Kultur Umarmung und Brunst
Gebenedeit deine Spritze zu unsrer Gunst


 
Reiner Zufall kann es immer noch nicht fassen daß üble Gestalten den Segen der Menschheit mit Methoden der Statistik und Mathematik, die nichts mehr in der modernen Welt verloren haben, versuchen die Retter der Welt so zu torpedieren. Der Impfstoff ist so sicher wie die Rente. Oder kriegen wir inzwischen keine Rente mehr? Daß gestern U50 zuerst und heute Ü50 zur Sicherheit nur mit dem Impfstoff dessen Namen sich so schnell wandelt wie die Mutanten ist den neuen Fallzahlen der Gehirnaktivitäten der Corona-Leugner zu verdanken. Reiner Zufall fordert daher einen noch härteren Lock Down und die Verschiebung der Bundestagswahlen auf das Jahr 2050, bis alle Mutanten und deren Tanten sowie der Klimawandel besiegt ist. Weiterhin fordert er alle Verdachtsfälle der Querdenkenden mit der Todesstrafe zu belegen, da jedes Leben in unserer Welt schützenswert ist.

Der Reiner Zufall wird in Zukunft sämtliche irren wissenschaftlichen Behauptungen in der Vergangenheit ad absurdum führen. Körper, Seele und Geist, sowie Naturbeobachtungen, physikalische Gesetze und soziale Verhaltensweisen gehören in die Tonne der Idioten. Wozu haben wir eine Grüne Regierung, wenn die nicht in der Lage wären Gottes Pfusch zu korrigieren?

Leute, seid vorsichtig mit solchen abstrusen Statistiken. Auch wenn sie das Label der EU tragen. Sie wird unterschwellig von den Drecksäuen unterwandert, die immer noch meinen, wir kämen ohne Führer aus. Gehen wir gemeinsam gegen solche subversive Elemente vor. Sie gehören ausgemerkelt, bevor sie weiteren seelischen Schaden in der Bevölkerung anrichten. Denkt daran: Jedes Leben zählt. Das lassen wir uns nicht nehmen. Von den Corona-Leugner schon gar nicht. Das sind dieselben  Scheißkerle, die gegen den Krieg im Irak sind – nur um unsere westlichen Werte zu zerstören. Was für widerliche Kreaturen. Weg mit ihnen. Voran der Blaue Bote. Jahwe, Allah, Billy und Klaus Schwab  und den  Grün*Innen sei Dank, daß sie Reiner Zufall mit in ihre Charta der zweifelsfreien Wissenschaft aufnehmen. Reiner Unfall äh Reiner Zufall sollte sofort das neue Bundesverdienstkreuz – die vergoldete Corona-Spritze erhalten. Oder noch besser: den Friedensnobelpreis für die Ausrottung aller Unbill und Übel mittels Hauen und Stechen. Die Corona-Spritze schafft das was alle Kriege bisher nicht vollbrachten – den finalen Frieden auf Erden. Nicht umsonst wird an einen Schöpfer gezweifelt, der die Welten erschuf. Es war nämlich der Zufall der diese erschuf und auch wieder beenden kann – wird?

„Die Apokalypse steht ins Haus. Wir Untiere wissen es längst, und wir wissen es alle. Hinter dem Parteiengezänk, den Auf- und Abrüstungsdebatten, den Militärparaden und Anti-Kriegsmärschen, hinter der Fassade des Friedenswillens und der endlosen Waffenstillstände gibt es eine heimliche Übereinkunft, ein unausgesprochenes großes Einverständnis: daß wir ein Ende machen müssen mit uns und unseresgleichen, so bald und so gründlich wie möglich – ohne Pardon, ohne Skrupel und ohne Überlebende.

Was sonst trüge das, was das Untier „Weltgeschichte“ nennt, wenn nicht die Hoffnung auf die Katastrophe, den Untergang, das Auslöschen der Spuren. Wer könnte eine sich Jahrtausend und Jahrtausend fortsetzende Litanei des Hauens, Stechens, Spießens, Hackens, die Monotonie des Schlachtens und Schädelspaltens, das Om mani padmehum der Greuel ertragen, ja seinerseits nach Kräften befördern, der nicht zugleich in der Heimlichkeit seiner Vernunft gewiß wäre, daß diese rastlosen Übungen ihn und seine Gattung Gemetzel um Gemetzel, Schlacht um Schlacht, Feldzug um Feldzug, Weltkrieg um Weltkrieg unaufhaltsam jenem letzten Massaker, jenem globalen Harmageddon näherbringen, mit dem das Untier seinen Schlußstrich setzt unter die atemlose Aufrechnung sich fort- und fortzeugenden Leids […]

„Nicht ein Jahrzehnt des Ausruhens, der Rast und des völligen Friedens hat sich das Untier in der von der Geschichtsschreibung erschlossenen Zeitspanne seit der Antike gegönnt, sondern waffenklirrend Schritt vor Schritt gesetzt, Hieb um Hieb geführt, als Lohn für die selbstlos dem militärischen Fortschritt dienenden Legionen Grab um Grab geschaufelt […]

„Vielleicht ist der Vernichtungs- und Selbstzerstörungswille des Menschen überhaupt nur die höchste und erstmals zum Bewußtsein seiner selbst gelangte Manifestation eines Urimpulses und Protoinstinkts, der allem Lebendigen innewohnt und es in seinen Untergang treibt.

Vielleicht war die gesamte Evolution nichts anderes als ein gigantischer Umweg, den das Plasma nahm, um sich nach dem Sündenfall der Urzeugung und seiner Vertreibung aus dem Anorganischen seiner neuerworbenen potentiellen Unsterblichkeit zu berauben und nach Äonen des Wucherns erneut ins Nirwana des Staubes und der Gase einzugehen.

Und vielleicht ist das Untier mit all seinem Erfindungsreichtum, seinem Selbstbewußtsein und seiner Philosophie nicht die Krone der Schöpfung, sondern bloß ihr Strick, die ingeniöse Methode, auf die vor Milliarden von Jahren der erste Einzeller verfiel, um nach ebenso vielen Zellteilungen und Teilungen von Teilungen, die sein Leben multiplizierten, doch noch Selbstmord zu begehen […]

„Die Geschichte des Untiers ist erfüllt […] Kein Überlebender wird sein Gedächtnis bewahren, keine Sage wird von den Prüfungen berichten, die es heimsuchten, die Qualen benennen, die es litt, um der großen, der universalen Erlösung willen.

Über dem nackten Fels seiner Heimat aber wird Frieden sein, und auf den Steinen liegt der weiße Staub des Organischen wie Reif.

Das Reißen und Schlingen, das Zermahlen und Ausbluten, das Stechen und Kröpfen, dieser ohne Unterlaß wütende Bürgerkrieg alles Lebendigen ist nie gewesen; und der Geist […] ist zu seinem eigenen Hirngespinst geworden. In einem Feuerwerk ohnegleichen ist er untergegangen, und mit dem Aufsteigen der letzten Rakete sind die Spuren getilgt, die ein Einzeller in Äonen hinterließ und die das Antlitz der Erde furchten wie sonst nur Gletscher und Glaziale […]

„Vermonden wir unseren stoffwechselsiechen Planeten! Denn nicht bevor sich die Sichel des Trabanten hienieden in tausend Kraterseen spiegelt, nicht bevor Vor- und Nachbild, Mond und Welt, ununterscheidbar geworden sind und Quarzkristalle über dem Abgrund einander zublinzeln im Sternenlicht, nicht bevor die letzte Oase verödet , der letzte Seufzer verklungen, der letzte Keim verdorrt ist, wird wieder Frieden sein auf Erden.“

Aus: Ulrich Horstmann
Das Untier – Konturen einer Philosophie der Menschenflucht

—-

Hier geht’s zu der ungeheuerliche Behauptung eines blauen Boten, der vermutlich anstelle eines zeitgemäßen linksdrehenden plazentagedoppten Ökodrink sich mit Ludwig Bräu besoffen hatte, bevor er solche irren Fakes verbreitete.

http://blauerbote.com/2021/03/30/eu-statistik-offiziell-3350-impf-tote/

EU-Statistik: Offiziell 3350 Impf-Tote

Die EU verzeichnet offiziell 105068 schwere Fälle von COVID-19-Impfschäden und deutsche Ärzte wollen sich nicht impfen lassen.

Entgegen der in den letzten Wochen erfolgten Fixierung der Impfdebatte auf die Astrazeneca-Impfung ist Pfizer/Biontech in der Statistik der Europäischen Union bei der Zahl der gemeldeten Corona-Impftoten deutlich in Führung und stellt fast zwei Drittel der Toten. In Deutschland sind zwei Drittel der Mediziner in der Region Hannover gar nicht erst zum „vereinbarten“ Impftermin erschienen. Gleichzeitig melden Medien Corona-Ausbrüche „trotz vollständigem Impfschutz“.

Pfizer/Biontech führt die Statistik der European Medicines Agency (EMA) der EU in der European Database of Suspected Adverse Drug Reaction Reports, EudraVigilance, mit 2007 von 3350 gemeldeten Corona-Impftoten an (1, 2). Platz 2 geht an Moderna mit offiziell 734 Toten, vor Astrazeneca mit 606 Toten. Allerdings wurden die meisten der 105068 schweren („serious“) Fälle von Impfschäden bei Astrazeneca gemeldet, nämlich 65354. Stand der EU-Daten ist der 26.3.2021. Die Auswertung der Daten liegt auch als Excel-File vor (3, 4).

Es handelt sich um absolute Zahlen, daher müsste zur Kür des tödlichsten Impfstoffs die Zahl der jeweils erfolgten Impfungen in Relation gesetzt werden (5). COVID-19-Impfungen scheinen nach dieser Statistik wesentlich gefährlicher für Frauen zu sein, denn es wurden 79446 schwere Fälle bei weiblichen Impflingen gemeldet und 25622 Fälle bei männlichen Geimpften. Dafür ist das Sterberisiko bei COVID-19-Impfungen fast gleichverteilt: 1605 gemeldete verstorbene Männer und 1745 verstorbene Frauen.

Es ist zu vermuten, dass die Zahl der Todesfälle noch viel zu tief gegriffen ist, angesichts der Tatsache, dass beispielsweise in Deutschland bei fast jeder Meldung über Tote nach und trotz der Corona-Impfung der Hinweis nicht fehlt, der Tod habe nichts mit der Impfung zu tun. Die zahlreichen Meldungen über Sterbefälle nach der Impfung, in der Masse insbesondere auch in Altenheimen und Pflegeeinrichtungen, aber auch beim medizinischen Personal, lassen hier andere Zahlen vermuten (6, 7).

Noch sinnloser erscheint die Impfung, wenn man einem Artikel des Bayerischen Rundfunks glauben will, der von einem „Corona-Ausbruch“ trotz „vollständigem Aufbau des Impfschutzes“ berichtet, allerdings auch abstruse Erklärungen des RKI der Realität entgegenhält (8, 9):

„Das Ergebnis habe sie überrascht, so Heimleiterin Simone Rödel zum BR. Die Betroffenen gelten dem Gesundheitsamt und dem Robert-Koch-Institut (RKI) zufolge als Infiziert und müssen isoliert werden. Nach Angaben der Heimleitung sei das bereits geschehen. Positiv Getestete waren zweifach geimpft. Zum Einsatz sei der Impfstoff von Biontech/Pfizer gekommen, heißt es auf Nachfrage des BR im Altenheim. Und die zweite Impfung sei bereits so lange her, dass mit einem vollständigen Aufbau des Impfschutzes zu rechnen gewesen sei. Angaben des RKI zufolge ist dieser vollständige Schutz etwa zwei bis drei Wochen nach der zweiten Impfung gewährleistet. Der Hersteller verspricht einen hohen Infektionsschutz sogar schon nach etwa einer Woche.“

Laut Hersteller Moderna geht es bei der mRNA-„Impfung“ eigentlich nicht um einen Impfstoff, sondern um ein “Betriebssystem” für Gentechnik am Menschen (10-12). «Wir hacken im Grunde die Software des Lebens», sagt Modernas Leiter der medizinischen Forschung (13).

Derweil verweigert in Deutschland offenbar eine große Mehrheit der Mediziner die Impfung: Die Hannoversche Allgemeine meldet, dass in der Region Hannover hunderte Ärzte und medizinische Angestellte nicht zum „vereinbarten Impftermin“ erschienen sind.  Zwei Drittel der Impfkandidaten kamen trotz amtlichem Scheiben ihrer „Anmeldung“ für den Termin beim Impfwochenende auf dem Messegelände Hannover nicht nach. Das restliche Drittel dürfte wohl auch nicht unbedingt nur aus Fans der Gen-„Impfung“ bestanden haben, sondern überwiegend aus Menschen, die letztlich zur „Impfung“ genötigt wurden. Bei haz.de vom 27.3. heißt es dazu (14):

Hannover: Hunderte Ärzte kommen nicht zum vereinbarten Impftermin. Stadt und Region Hannover wollten Ärzte und Ärztinnen sowie deren Mitarbeiter am vergangenen Wochenende gegen das Coronavirus impfen. Doch nur ein Drittel der Angemeldeten kamen zum Impftermin auf dem Messegelände.

Unterdessen haben die Impfstoff-Hersteller mit Tests der mRNA-„Impfung“ an Kindern begonnen. Bei n-tv heißt es dazu (15):

„Die ersten Freiwilligen hätten gestern ihre ersten Spritzen erhalten, sagt eine Pfizer-Sprecherin. (…) Die jüngsten Teilnehmer sind sechs Monate alt. Moderna gab den Beginn von ähnlichen Test-Impfungen vergangene Woche bekannt.“

Links

(1) http://www.adrreports.eu/en/background.html

(2) https://blog.fdik.org/2021-03/s1616863579

(3) https://blog.fdik.org/2021-03/Serious_Vaccination_Cases_Europe.xlsx

(4) http://blauerbote.com/wp-content/uploads/2021/03/Serious_Vaccination_Cases_Europe.xlsx

(5) https://www.rubikon.news/artikel/gefahrliche-geninjektion

(6) http://blauerbote.com/2021/03/22/todesfaelle-nach-corona-impfung/

(7) http://blauerbote.com/2021/03/25/mitarbeiterin-der-uniklinik-rostock-stirbt-nach-corona-impfung/

(8) https://www.corodok.de/hof-zwei-drittel/

(9) https://www.br.de/nachrichten/bayern/20-heimbewohner-trotz-corona-impfung-in-hof-infiziert,SRuQEtA

(10) http://blauerbote.com/2021/03/05/bei-moderna-geht-es-eigentlich-nicht-um-einen-impfstoff-sondern-um-ein-betriebssystem-fuer-gentechnik-am-menschen-sagt-der-hersteller/

(11) https://blog.fdik.org/2021-03/s1614873685.html

(12) https://www.rubikon.news/artikel/die-technisierung-des-menschen

(13) https://corona-transition.org/wir-hacken-im-grunde-die-software-des-lebens-sagt-moderna-s-leiter-der

(14) https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Hunderte-Aerzte-kommen-nicht-zum-vereinbarten-Impftermin

(15) https://www.corodok.de/pharmakonzern-pfizer-tests/

880:3 – der Rechtsstaat ist gerettet

Die Einschränkungen von Rechten in der Corona-Pandemie führten nicht zu einem Widerstandsrecht, sagt Stephan Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts (BVG). Der Rechtsstaat funktioniere weiterhin.

880 x haben im Jahr 2020 Coronaleugner, Querdenker und Rechtsradikale (CQR) und viele kleine Dr. Fuellmichel einen ungeheuerlichen Angriff auf unser Grundgesetz verübt. Dank ihrer Ausbildung als gesetzestreue Juristen mit langer Lebenserfahrung mit den über alle Tadel erhabenen Parteimitglieder*Innen und Wirtschaftsführer*X konnten sie diese menschenunwürdigen Angriffe bis auf drei erfolgreich abwehren. Das läßt hoffen, daß unser Rechtsstaat auch in der größten aller Pandemien und auch in Zukunft die Bevölkerung vor solchen volkszersetzenden Subjekten schützt. 877 x ein Hoch auf unsere Verfassung. Dreimal hat das BVG jedoch total versagt und ließ die ungeheuerlichen Rechtsbrüche der CQR durch, die das umstrittene sog. Recht auf Widerstand durch Demonstrationen einforderte.

„880:3 – der Rechtsstaat ist gerettet“ weiterlesen

Wählen oder Nichtwählen – die Qual der Wahl

Bevor ihr morgen zur Wahl geht, lest euch bitte die Konsequenzen durch – auch die Kommentare. Als Einleitung möchte ich auch die Gedanken vom Gunnar Kaiser empfehlen.
https://www.youtube.com/watch?v=EDUKtSkgiSw

bumi bahagia / Glückliche Erde

(Ludwig der Träumer) in fünf Tagen am 14.03.2021 dürfen wir wieder Demokratie spielen. Die Landtagswahlen rufen uns Bürger – besser: Bürgen dazu auf alle dreckigen korrupten Geschäfte der bisherigen*) Politikdarsteller für weitere 5 Jahre zu legitimieren. In früheren Artikeln habe ich für konsequentes Nichtwählen plädiert und begründet.


Ursprünglichen Post anzeigen 318 weitere Wörter

Immunologin: Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden

ZITAT

Jetzt wird Dir jeglicher Humor vergehen:

[Netzfund]

Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill:

Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden.

Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Chahill [1] erklärt im Video anhand der Studie “Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt nach Injektion mit wildem SARS-Virus zu schwerer Immunerkrankung der Lungen“ [2], warum mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken verbunden sind. Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Grossangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.

Die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude (ehem. Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung, Inserm) [3] fordert:

Die Öffentlichkeit muss vor der Impfung über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe für Senioren aufgeklärt werden. Sie verweist auf die Schlussfolgerungen aus der Studie “Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung” [4] und deren klinische Implikationen: Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Versuchspersonen offengelegt werden müssen – sowohl jenen, die sich derzeit in Impfstoff-Studien befinden, wie auch jenen, die für die Studien rekrutiert werden. Ebenso müssen die zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs aufgeklärt werden. Diese Offenlegung muss an prominenter Stelle und unabhängig erfolgen, um den Standard der medizinischen Ethik für das Verständnis und eine informierte Einwilligung der Patienten zu erfüllen.

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr! Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff “Impfstoff” ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben.

Die Pandemie-Macher werden die infolge der mRNA-Impfung Verstorbenen zu COVID-21-Toten umdeuten. Dies gilt es durch Autopsien zu verhindern – denn die Impf-Opfer sollen ihnen als Rechtfertigung für knallharte Massnahmen dienen sowie für eine extreme Massen-Panik, die sie via Massen-Medien zu schüren wissen. Ihr Ziel – durch Zwangsimpfungen die Zahl der Toten zu maximieren – wird in seiner ganzen Skrupellosigkeit erkennbar.

Für die Pandemie-Macher ist es zugleich von strategischer Bedeutung, die Kontrollgruppe der Ungeimpften zu eliminieren – und dies möglichst schnell. Andernfalls würde rasch erkennbar, dass nur Geimpfte sterben. Deshalb sollen alle, die sich den hoch riskanten mRNA-Impfstoff nicht spritzen lassen, isoliert und als “Gefährder” in Quarantäne-Lager deportiert werden.

Nun wird klar, warum Bill Gates im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen ankündigte: “Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen” [5] – und warum Michael Ryan als Direktor des “Notfallprogramms” der WHO am 30. März 2020 Massen-Deportationen in Corona Quarantäne-Lager ankündigte: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen». [6]

Wir (eine Gruppe von Politikern und Ärzten) untersuchen zur Zeit, ob auch die PCR-Massen-Tests dazu missbraucht werden, die Ungeimpften als Kontrollgruppe zu eliminieren: Der COVID-19 PCR-Test – Ein Schuss Nanopartikel für Ihr Gehirn – aktivierbar z.B. durch Bestrahlung der Nanopartikel mit 5G-Mikrowellen? [7]

Der Autor hat seit 2013 vor diesem militärischen Szenario gewarnt. [8] Die Impfung IST die Pandemie! Wenn wir das verbleibende Zeitfenster nutzen, können wir diesen Angriff gegen die Bevölkerung kontern.
______________________________________

Prof. Dolores Cahill: Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden https://www.bitchute.com/video/Dxjp6nkwhWn8/
[1] Prof. Dr. Dolores Chahill, Immunologin und Molekularbiologin https://dolorescahill.com/pages/experience
[2] Immunization with SARS Coronavirus Vaccines Leads to Pulmonary Immunopathology on Challenge with the SARS Virus – PlosOne 20.04.2012 https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0035421
[3] Dr. Alexandra Henrion-Caude, Biomedizinische Forscherin und Genetikerin https://www.researchgate.net/profile/Alexandra_Henrion-Caude
[4] Informed consent disclosure to vaccine trial subjects of risk of COVID-19 vaccines worsening clinical disease – PubMed 28.10.2020 https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33113270/
[5] Bill Gates kündigte im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen an: “Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen” https://www.youtube.com/watch?v=ELP2EFVOOYc
[6] WHO-Direktor Michael Ryan: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen». https://www.youtube.com/watch?v=TLGs6m_EcWc
[7] Der COVID-19 PCR-Test – Ein Schuss Nanopartikel für Ihr Gehirn? https://tsg-referendum.ch/de/der-covid-19-pcr-test-ein-schuss-nanopartikel-fuer-ihr-gehirn/
[8] Bioterrorismus: Das revidierte Epidemiengesetz öffnet durch die Verletzung der obersten Prinzipien unserer Verfassung die Büchse der Pandora https://tsg-referendum.ch/de/epidemiengesetz/bioterrorismus/


👉 mehr kostenlose Hintergründe: https://t.me/Daniel_Prinz_Offiziell

ADHS, Rauchen, Impfen und Frikadellen aus Bettwanzen

Heute eine knallharte Realsatire von der man Albträume bekommen kann.

Quelle: https://www.euleev.de/

Charité Berlin – der Aufstieg

Die Charité Berlin ist in die Jahre – besser auf den Hund in die Jahrhunderte gekommen. Ursprünglich war sie eine Gnade der Nächstenliebe um auf die noch nicht vorhandene aber befürchtete Pest-Pandemie vorbereitet zu sein. Der Preußenkönig Friedrich I war so etwas wie der heutige Lauterbach – führsorglich, weitsichtig und klug. In Windeseile war das Haus der Liebe äh Nächstenliebe erbaut, jedoch nutzlos, da die Pest sich in Preußen einfach nicht einstellen wollte. Gähnende Leere stellte sich ein. Um der Langeweile zu entkommen nutzte das Krankenhauspersonal die Flure für Line Dance- und Tango-Parties. Nach und nach füllte es sich doch noch, als bekannt wurde daß es ein Haus der Freude ist. Nutten, Hurenböcke und treue Politiker des Königs erfüllten es mit Leben.

Das war jedoch nur das vordergründig Sichtbare. In geheimen Gemächern neben den Rammelbuden – Patientenzimmer genannt, entwickelten die heute weltweit anerkannten Mediziner immer mehr neue Krankheiten, die es bisher nicht gab. Sie sind so umfangreich, daß dafür eine eigene Enzyklopädie ICD 10 erforderlich wurde um sie alle zu erfassen. Das war natürlich ein Riesenproblem für die Apotheker, die bisher für die wenigen Krankheiten der Vergangenheit stets die passenden Pillen parat hatten. Für die neuen inflationär er gefundenen  neuen Krankheiten gab es nix.

So machten sich wohltätig fürsorgliche Mitmenschen Gedanken diesem Notstand Abhilfe zu schaffen und gründeten die heute noch bestehenden Pharmaunternehmen um die Apotheken mit Pillen dafür zu versorgen. Die meisten Ärzte und Apotheker waren jedoch total überfordert mit dem plötzlichen riesigen Medikamentenangebot und konnten dieser Entwicklung nicht mithalten. Welche Krankheit muß dem Patienten angeschwätzt werden damit sie zu den neuen Pillen paßt? Böse Zungen, so auch LdT behaupten, vor allem entdeckten sie damit den Goldesel. Spaß beiseite.

Da war die Zeit des neuen Berufs Pharmareferent gekommen. Voraussetzung für diesen Beruf war ein Dauergrinsen im Gesicht, schwätzen können, ein paar medizinische Fachausdrücke lernen und ein schwarzer Anzug. Gescheiterte Existenzminimalisten aus den Geschwätz-Wissenschaften waren schnell zur Stelle, die zu blöd zum Taxifahren waren.

Anfänglich kam diese Geschäftsidee nicht so richtig in die Gänge. Wer soll das alles bezahlen. Das kleine Arschloch vertraute immer noch der Heilkunst der Oma und den Kräuterhexen. Bismarck erfand daher den ersten genialen Solidarpackt zwischen der aufopfernden Pharmaindustrie und dem kl. A. mit der Einführung der Krankenkassen. Der sog. Arbeitnehmer zahlt 2/3 und der Arbeitgeber angeblich 1/3 in die Kasse ein. Einfach genial. Das war natürlich völlig freiwillig. Wer nicht arbeitete mußte auch nix einzahlen und konnte sich weiterhin von der Kräuterhexe „scharlatanmäßig“ behandeln lassen. Wie zu erwarten wollte das kl. A. natürlich auch etwas von davon haben. Und so rannten sie bei jedem Pfipferle rudelweise zum Doktor und in die Apotheke. Damit war das größte Wirtschaftswunder aller Zeiten geschaffen – weltweit.

Dem nicht genug. Wie das nun so mal in dieser Welt ist, verbraucht das kl. A. in seiner Gier so viel daß die sich für ihn aufopfernden Pharmahersteller kaum mit der Produktion nachkommen. Gäbe es diese Gierhälse nicht so würden heute die menschenfreundlichen Konzerne nie auf die Idee kommen, grenzenlos  zu wachsen. Deren Gewinnmaximierung und Steuervermeidung dient nur als Rücklage um noch mehr zu produzieren zugunsten der kleinen Gierhälse falls diese immer noch mehr fordern. Damit ist der Nachweis der Schuldigen am Kapitalismus erbracht.

Zurück zur Charité.

14 – 18 und 39 – 45, also in den Kriegszeiten schwingte sich die die Charité zum wahren Helfer in Not auf. Gab sie den teils schwer zerfetzten Kriegshelden wieder Hoffnung auf ein Weiterleben. Die Knochensäge war das wichtigste Operationswerkzeug. Lieber Arm und Bein ab fürs Vaterland als ganz tot, wurde zum Heldengesang, der die unendlichen Schmerzen übertönte. Da nicht genügend Knochensäger äh Chirurgen zur Stelle waren, mußte so mancher Metzger – geschult in Schweinshaxe herstellen aushelfen. Die fehlten natürlich in der Nahrungsmittelproduktion. Somit wäre auch der Grund für die Hungersnot in diesen heroischen Kriegszeiten geklärt. Verschwörungstheoretiker wie der Ludwig behaupten heute noch in dieser Zeit fanden die bedeutendsten Erfindungen segensreicher Medikamente statt. Dank der vorhandenen Grundbaustoffe wie z. Bp. Senfgas und LSD machten mengelesgeschulte Professoren und sonstige mutige Experten (heute die Gates und die Sahins)  den Weg frei für die heute so erfolgreiche Krebs-, Corona- und Psychobehandlungen. Ohne Krebstherapie leben die Patienten 3 Monate länger – mit ihr 6 Monate. Das verlängert das Leben um 200 %.

Todesursache Chemotherapie

Dazu fällt mir auch Dr. Hamer ein https://irp-cdn.multiscreensite.com/c6e7e015/files/uploaded/Die%20germanische%20Heilkunde.pdf

[…Die Preise für Krebsmedikamente sind zwischen 2005 und 2013 um das 35-fache gestiegen. Die Kosten für Behandlungen liegen bei etwa 45 Milliarden Euro im Jahr. Auch deshalb war die Anhebung der Krankenkassenbeiträge nicht zu vermeiden. Experten warnen aber davor, dass aufgrund der hohen Preise eine Finanzierung der Behandlung allein durch die Krankenkassen kaum noch leistbar sein wird. … So kann die Behandlung eines Krebspatienten bis zu 200.000 Euro kosten….] Ideal Versicherung

Namhafte Größenwahnsinnige durften sich dank Charité als Retter der Spezies Humankapital eine goldene Nase verdienen.

 […In der folgenden Zeit wurde der Name Charité durch zahlreiche herausragende Ärzte und Wissenschaftler international bekannt, so etwa durch Rudolf Virchow, Hermann von Helmholtz, Robert Koch, Paul Langerhans, Paul Ehrlich und Emil Adolf von Behring. Aber auch die Begründer medizinischer Spezialgebiete und weitere namhafte Experten wie Johann Friedrich Dieffenbach, Ferdinand Sauerbruch, Wilhelm Griesinger, Albrecht von Graefe, Heinrich Schulte, Otto Heubner, Ernst von Leyden, Caspar Friedrich Wolff, Karl Bonhoeffer, Heinrich Adolf von Bardeleben, Hans Erhard Bock, August Bier, Friedrich Kraus, Walter Stoeckel, Friedrich Theodor von Frerichs, Theodor Schwann, Friedrich Gustav Jakob Henle, Johann Lukas Schönlein, Ludwig Traube, Bernhard von Langenbeck, Theodor Billroth, Gustav von Bergmann, Curt Schimmelbusch, Theodor Brugsch, Leonor Michaelis, August von Wassermann, Emil Fischer, Rahel Hirsch, Selmar Aschheim, Bernhard Zondek, Rudolf Nissen, Hermann Oppenheim, Herbert Herxheimer, Gustav Killian, Carl Adolf Passow, Samuel Mitja Rapoport, Georg Ostapowicz und Hermann Gutzmann wirkten hier. Acht spätere Nobelpreisträger begannen ihren wissenschaftlichen Weg an der Charité, wie zum Beispiel Werner Forßmann und Albrecht Kossel. …] (Wikipädia) Man google selbst nach den Heldentaten der vorg. Menschenretter.

Kommen wir zur heutigen von allen Verschwörungstheoretikern befreiten Charité und beäugen sie in diesem Corona-Zeitalter. Was geht dort ab? Natürlich geben die Ärzte und Krankenschwestern ihr Letztes um der Corona-Pandemie Herr zu werden. Bis zur Erschöpfung retten sie Leben, wie dieses Video beweist.

Das ist sicher auch der Merkel-Junta nicht entgangen. Die nicht belegten Intensivbetten könnten ihr den Wahlkampf im September versauen. Daher gilt es still und heimlich die Charité zu schließen um eine weitere Verknappung zu posaunen. 22 Krankenhäuser in 2020 verhielten sich bereits vorbildlich und machten in dieser schlimmsten aller Krisen dicht. Aus die Maus. Was soll nur jetzt aus der Charité werden? In einer heimlichen öffentlichen EU-Ausschreibung, von der Leyen genehmigt, bekam die gemeine nützliche LdT-Unternehmensberatung e. V. den Auftrag eine Anschlußverwendung zu finden.

Da Corona immer mehr die schon hier länger Lebenden dahinrafft muß selbstverständlich für Nachschub gesorgt werden. Da die Grenzen dicht sind bleibt nur der Luftweg von Lampedusa mit der Lumpenhansa nach Deutschland. Da man diesen Goldstückchen die gotteslästernde Rechtsprechung durch deutsche Gerichte nicht zumuten kann, hatte LdT die ultimative Idee parat: Die Überführung aller deutschen Gerichte in den ohnehin von den Linksgrünen geplanten Scharia-Gerichtshof in die Gebäude der Charité. Die nun mehr leerstehenden deutschen Gerichtsgebäude können dann ohne das Steuersäckel groß zu belasten in Moscheen umgebaut werden.

Mit freundlicher Genehmigung von
https://www.meissner-cartoons.com/cartoons/

Meinung: Vom Bauchgefühl und der nahen Zukunft | www.konjunktion.info

Das Bauchgefühl sollte bereits in der frühen Kindheit als wesentliche Entscheidungsgrundlage gefördert werden. Statt dessen werden wir rational / zweckmäßig zu Arbeitsviechern und Verbraucher erzogen. Ich kann mich an zwei Situationen erinnern bei denen ich mein Bauchgefühl vollständig verdrängte und dadurch voll auf die Schnauze fiel. Die Seele spricht über das Bauchgefühl, wie bereits Rudolf Steiner feststellte.

„Man wird aus einer «gesunden Anschauung» heraus einen Impfstoff finden, durch den der Organismus so bearbeitet wird in möglichst früher Jugend, möglichst gleich bei der Geburt, daß dieser menschliche Leib nicht zu dem Gedanken kommt: Es gibt eine Seele und einen Geist.„

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2020/06/05/die-finale-ausrottung-der-seele/

Kon/Spira[l]

Unter dem Bauchgefühl versteht man im Allgemeinen, die körperliche Reaktion auf unterbewusste Informationen. Diese Reaktion ist Teil der Evolution und wird als der älteste und ursprünglichste “sechste Sinn” bezeichnet. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Teilnehmer einer Gruppe die Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen haben, zu 65 % die objektiv…
— Weiterlesen www.konjunktion.info/2021/02/meinung-vom-bauchgefuehl-und-der-nahen-zukunft/

Ursprünglichen Post anzeigen

Stenkelfelds rasender Reporter

Heute stellt Ludwig der Träumer der sonst stets nur Gutes zu berichten hat, heute noch besseres vor.

Ein Interview auf dem Ärzteball:

Bazillen und andere Kakerlaken in der Teeküche – eine Bestandsaufnahme:

Nochn Gutenachtlied:

Frau vom Feldweg erschossen – die neue Wochenschau

Jetzt verstehe ich endlich die Notwendigkeit der Ausgangssperren. Warum haben der Hinterlader Spahn und der heimatverliebte Coronator Söder um den heißen Brei geredet und uns die wahren Hintergründe dafür vorenthalten? Statt dessen mußte ein Virus das viel viel kleiner ist als ein Feldweg uns Todesangst einjagen? Dabei sind es die Feld-, Wald- und Wiesenwege die uns tödliche Gefahren bringen wenn wir uns in diesem Terrain bewegen, wie die Bildzeitung am 12.02. berichtete. Erst hat der Feldweg diese Frau hinterrücks erschossen und dann noch verbrannt. Vermutlich um die Spur seiner ungeheuerlichen Tat auf das Corona-Virus zu lenken.

Bild.de 12.02.2021
„Frau vom Feldweg erschossen – die neue Wochenschau“ weiterlesen

Schützen Wurmerkrankungen vor einem schweren Covid-19-Verlauf?

„Gutsituierter Beamter sucht Frau mit Würmern für ein privates Forschungsprojekt – Covid19-Schutz mit Würmern.  Sie sollten nur in der Regel von Würmern befallen sein. Spätere Heirat bei Erfolg nicht ausgeschlossen. 15 Mio. Forschungsgelder vom Bundesministerium für Bildung und Forschung für eine Forschungsstation auf den Malediven sind genehmigt. Genügend Freizeit während der regelfreien Zeit garantiert“  wurde einem passionierten Beamten im Bundesministerium für Wahrheit und Gesundheit zum Verhängnis. Nach dem Vorbild dieses Forschungsprojektes https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/schutzen-wurmerkrankungen-vor-einem-schweren-covid-19-verlauf-12339.php  wollte er der Welt zeigen daß es Alternativen zur Impfung gibt. Er bekam 1,5 Mird. Heiratsasanträge,bevor seine Seite von Fratzenbuch gelöscht wurde.

Werbung muß sein. Ludwig lebt davon. Also keinen Neid.

Aufgeflogen ist er durch seinen Post im Facebook. Der Aufschrei war groß in der Sakristei des Mini-Steriums für Wahrheit und Gesundheit als bekannt wurde, daß der Beamte eigenmächtig und ohne Genehmigung durch Bill Gates  und Biontech nach Alternativen zur Heilung von Covid-19 suchen will. ER wurde fristlos entlassen und die Pension gestrichen.

Solche Ungeheuerlichkeiten sind nicht zu dulden, so der Hinterlader Jens Spahn: „ Wir gehen mit aller Härte gegen solche Covidioten, Reichsbürger und Nazis vor, die die Wiederherstellung der Volksgesundheit allein mit der Impfung von Pfitzer und Biontech In Frage stellen. Die Staatsanwaltschaft und die Gerichte werden angewiesen diesen volksverhetzenden Beamten in eine geschlossene Anstalt zu überführen.“

Karl Klabauterbach schäumte vor Wut und sabberte als er erfuhr daß das Mini-Sterium für Bild-Dung und Layen-Forschung (MBLF)in seine Kompetenz eingriff. „Das MBLF ist ab sofort meiner Partei zu unterstellen damit so eine Straftat nie mehr vorkommt. Das wird Folgen haben für ganz Deutschland. Geld das wir dringend für den Biontech-Impfstoff brauchen so zu verschwenden ist hochkriminell. Die Volksschädling*In Anja Karliczek ist dafür verantwortlich daß wir jetzt dem Lock Down bis 2023 verlängern müssen. Wenn Deutschland seine Vormachtstellung in der Welt erhalten will so müssen alle Mini-Sterien unter Aufsicht meiner Partei gestellt werden. „

Greta und Neubauer, die neuen Berater*Innen der Merkel, des RKI, WHO, WEF und UNO forderten den totalen Lock Down bis zum totalen Null Zero CO2.

Wieler säuselte: „Hinterfragen sie nie die Anordnungen vom künftigen Bunzelkanzler Söder.

Der Hortsmann scheint es erkannt zu haben:

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/12/21/ich-mach-jetzt-den-horstmann/

Oder ist es ganz anders?

Mit freundlicher Genehmigung von:
https://www.meissner-cartoons.com/cartoons/