Hallo Nichtimpfgegner*in

Nein, der folgende Aufruf ist keine Satire. So eine würde mir nicht einmal nach fünf Ludwig Bräu einfallen. Es ist ernster als Ernst liebe Gemeinde. Wenn sich diese Form der „Neue Telekommunikation“ durchsetzt, – was ich befürchte – dann Gute Nacht Seuchenland äähh Deutschland.

Hallo Nichtimpfgegner*in
„Dir geht es derzeit bestimmt sehr ähnlich…
Du hast dich Impfen lassen um einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, um Leben zu retten und auch um zurück zur Normalität zu kehren. Eine Normalität, die sich nicht in Worte fassen lässt weil diese individuell und vor allem frei gestaltbar für jede*n von uns ist.

Die derzeitige Realität sieht nach wie vor ganz anders aus. Die Mehrheit unserer Gesellschaft ist geimpft und eine Minderheit dominiert mit ihrem bewusst oder unbewusst gesellschaftsfeindlichen Verhalten einerseits das Infektionsgeschen und andererseits die mediale Bericherstattung. Derzeit, füllen sich die Intensivstationen wieder unaufhaltsam. Die aus diesem Infektionsgeschenen resultierenden notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung müssen und werden erneut von „Uns“ der stillen und ertragenden Mehrheit dieser Gesellschaft getragen.

Gleichzeitig ist es für uns immer schwieriger auszuhalten, dass eine Minderheit einerseits unser aller Leben durch Verweigerung zur Impfung dominiert und andererseits das diese Minderheit das Recht auf Demonstrationen dazu missbraucht Theorien zu verbreiten, die frei von Fakten sind die wissenschaftlichen Standards genügen. Auch das Gespräch miteinander mit Menschen aus diesem Teil der Gesellschaft ist vielerorts nicht mehr möglich.

Weil diese Minderheit jedoch so „laut“ ist, bleiben die Freiheiten von uns, der besonnenen Mehrheit dieser Gesellschaft derzeit auf der Strecke.

Unsere Bedürfnisse und die unserer Kinder bekommen nach wie vor untergeordnet mediale Aufmerksamkeit. Weiterhin wägen wir ab und protestieren nicht für unser Recht auf Lebensgestaltung wenn gleichzeitig Menschen leiden oder sterben.

Die anfängliche Angst um uns und andere gepaart mit der Hoffnung eine wissenschaftlich realistische Rückkehr zur Normalität zu ermöglichen ist das Fundament, auf dessen Basis wir alle diese Maßnahmen mittragen und mitgetragen haben. Dies ist offensichtlich.

Offensichtlich ist jedoch auch, dass uns eine realistische Exitperspektive vor allem von einem kleinen Teil dieser Gesellschaft derzeit unmöglich gemacht wird. Gleichzeitig passiert auf der Ebene der demokratischen Entscheidungen – dem Parlament – erneut zu wenig- / zu spätes konkretes, um dieser Situation angemessen begegnen zu können — Mittlerweile zum Vierten Mal.

Diesmal jedoch mit dem ganz großen Unterschied, dass dieser Situation begegnet werden kann. Weil Impfstoffe existieren die funktionieren und schützen. Es sind keine Horrorszenarien eingetreten, wie sie die Gruppe Impfverweiger*innen verbreiten egal was deren übergeordnete Motivation oder Überzeugung ist.

Erinnert ihr euch, wie Michael Facepalm Wendler prophezeit hat das alle geimpften im September sterben werden? Warum hat dieses Nichteintreten des kollektiven Massensterbens bei Impfverweigerern nicht zu der Erkenntniss geführt einer Liga von Quacksalbern aufzusitzen? Es ist einfach unverständlich über welch niedriges Maß zur Fähigkeit schlussfolgern zu können manche Menschen imstande sind. Außerdem weckt es das Gefühl, das man diese Menschen vor sich selbst schützen sollte.

Unsere neue Realität sieht nun so aus, dass sog. „Booster-Impfungen“ notwendig sind u. A. weil eine Minderheit nicht bereit ist sich Impfen zu lassen und deshalb auch das Infektionsrisiko höher ist als es – Impfungen sei Dank – sein könnte. Diese Minderheit steigert gleichzeitig auch das Risiko für die Entstehung neuer Virusvarianten und den damit nicht abschätzbaren Risiken für uns alle.

Dies ist eine Situation vollkommener Perspektivlosigkeit weil es durch das derzeitige nichthandeln weder einen sichtbaren Ausweg noch ein Ziel zu geben scheint. Gerade deshalb braucht es schnellstmöglich eine Impfpflicht um Menschen (auch vor sich selbst) zu schützen – und um endlich diesen Ausweg zu schaffen, den wir alle so dringend benötigen. Eine Impfpflicht kann / können ausschließlich unsere Regierung / unsere demokratisch gewählten Vertreter*innen idealerweise mit einer breiten und überparteilichen Basis realisieren. Wohlwissend, dass die pluralistische Mehrheit der Gesellschaft hinter einer solchen Entscheidung steht und weiß, dass dies notwendig ist um zur Normalität zurückkehren zu können.

Wir als pluralistische Gesellschaft müssen uns gleichzeitig diesen Menschen die unser gesellschaftliches Zusammenleben ablehnen entschieden entgegenstellen. Dies müssen wir mit Mitteln tun, die zielführender sind als Gegendemonstrationen. Beispielsweise mit unserer direkten und proaktiven Unterstützung der Behörden und Institutionen. Gemeinsam können wir es vielleicht schaffen, Behörden und Institutionen mit den notwendigen Daten zu versorgen damit diese bei einer hoffentlich kommenden Impfpflicht noch efizienter arbeiten können.

Mit Deiner aktiven Unterstützung – Impfunwillige bequem bspw. vom Sofa aus zu melden, kann eine Impflichtdurchsetzung wesentlich effizienter und im Sinne der Mehrheit durchgeführt werden als dies ohne verlässliche Verweigererdaten der Fall wäre. Auf diese Weise können wir möglicherweise sogar den Weg hin zur Normalität verkürzen.

Helfe jetzt mit und melde dir bekannte Impfverweigerer*innen dem jeweils zuständigen Gesundheitsamt.

Auch wenn Du das Glück hast keine Impfverweigerer*innen zu kennen, kannst Du mithelfen. Dies geht ganz einfach, indem Du diese Seite mit deinen Freunden, Bekannten und Kollegen teilst und wir so gemeinsam schneller dieser Krise entkommen. http://www.nichtimpfgegner.in/start

Jetzt Impfverweiger*in melden http://www.nichtimpfgegner.in/report

Man beachte besonders die Einschätzung der Impfgegner in Gefahrenstufen.

Schritt 2 geht nur wenn alle Felder ausgefüllt sind.

Deren Seite ist nicht einmal gesichert / verschlüsselt, so daß sie jeder IT-Anfänger knacken kann. Man stelle sich vor, diese „Daten“ kommen in die Hände der Antifa.

Der Seitenbetreiber ist das Bundesamt für Verfassungsschutz  mit Zugriff auf die Melderegister. Jede gemeldete Adresse wird sofort online validiert, wie Golem.de recherchierte. https://glm.io/162640?e

Hier noch ein vorbildlicher Aufruf der „Guten“ zum baldigen Untergang Deutschlands.  
Warte bitte kurz auf mich. Ich komme mit. Muß nur noch mein Koffer packen.

3 Kommentare zu „Hallo Nichtimpfgegner*in

  1. Nach einigen Tests hier noch folgende klare Statements zum Charakter dieser Website:

    Was die Website NICHT tut:

    – sie sammelt keine persönlichen Daten, sie speichert sie NICHT auf dem eigenen Server
    – die per Formular eingegebenen Daten laufen NICHT über den Server der Webseite

    Was die Website tut:

    – sie sucht zu der eingegebenen PLZ die E-Mail-Adresse des zuständigen Gesundheitsamtes heraus; dies passiert komplett Client-seitig im Browser des Nutzers (per Javascript)
    – sie übernimmt die Daten codiert in eine neue E-Mail im lokalen E-Mail-Programm (per „mailto:“)

    Dies kann – völlig gefahrlos – selbst nachgeprüft werden: Formular einmal online aufrufen, dann in den Offline-Modus gehen. Ausfüllen, Buttons zum Abschicken klicken, auch Schritt 2 bestätigen: die Daten werden lokal ins eigene E-Mail-Programm übernommen, ohne dass eine Verbindung zum Internet erforderlich ist. Mehr nicht!

    Expertentipp: mit den Entwicklertools von Chrome in der Sektion „Network” kann man während des Ausfüllens und Absendens des Formulars sehen, dass im Hintergrund keinerlei Verbindung zu externen Server-Skripten (PHP o.ä.) aufgebaut wird.

    Fazit:

    Die Website macht nicht mehr als einem beim Verfassen einer E-Mail zu helfen. Sie animiert allerdings dazu, persönliche Daten in eigener Verantwortung per E-Mail an die Gesundheitsämter zu schicken. So sichert sich der Ersteller der Website auch datenschutzrechtlich ab. Die Gesundheitsämter werden die E-Mails vermutlich irritiert einfach löschen, was sie gemäß DSGVO auch tun müssen.

    Empfehlung:

    Nicht provozieren lassen von dieser Fake-Webseite, das scheint offensichtlich Sinn und Zweck zu sein. Und Posts zu diesem Thema nicht noch weiter verbreiten.

    Weiteres zum angeblichen Impressum hier:

    https://corona-blog.net/2022/02/21/vorsicht-fake-website-wir-gegen-impfgegnerinnen/

    Gefällt mir

Was fällt Dir dazu ein?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.