Die Nachfolge

Der Bauer in Rammelhausen, schon in die Jahre gekommen, machte sich Sorgen um seinen Hof, da die Nachfolge nicht gesichert war wie in früheren Zeiten. Die war nämlich stets so gesichert: Nach getaner Arbeit in der alles Vieh versorgt, auch der Bock seine Dienstleistung erbrachte und die Saat ausgebracht war um die Nachfolge der Ernährung zu sichern, erinnerte sich der Rammelhauser Bauer, daß seine eigene Nachfolge mangels Enkel schleifen ging, wenn er seinen Sohn betrachtete. War es bisher göttliche Tradition, daß die Bauern in der Nacht nach dem Frühlingsfest es den Karnickel gleichtaten um für Nachwuchs zu sorgen – egal wie besoffen sie es anstellten. Da wurde alles gerammelt in der Hoffnung adäquaten Nachwuchs zu produzieren. Wenn die Alte – also die Angeheiratete sich zu zickig verhielt, half schon Mal die schöne Magd aus. Die Pfaffen waren entzückt über die Neugeburt und hielten Stille – prangerten diese Bastarde nicht an, wenn genügend Pecunia floß. Nachzulesen in meinem Märchen.

„Die Nachfolge“ weiterlesen

Das absolute, unverhüllte Böse

Immer öfter in dieser Wirrus-Zeit sitze ich vor meinem Schleppi und denke, für was und wen soll ich noch schreiben. Es betrübt und reibt auf, wenn ich sehe wie dem größten Teil meiner Mitmenschen zeitkritische Gedanken am Allerwertesten vorbeigehen – ja sogar willentlich oder bösartig bekämpft werden. Wie können sie sich in ihrer Wohlfühlblase noch Zuhause sicher fühlen wenn bereits allgegenwärtig die Kriegstrommeln ihren Untergang ankündigen? „Wollt ihr den totalen Krieg äh Impf?“ brüllen die Politiker mit ihren Lautsprechern aus Rundfunk und Presse. Jaaaah(we) brüllen sie geistesbetrunken zurück. Es ist und bleibt mir ein Rätsel, wie wenig oder nichts aus der Geschichte gelernt wurde seit `45. Vlt. gibt es eine simple Erklärung dazu, die so simpel ist daß ich nie selbst darauf gekommen wäre:
„Die Hölle ist leer, alle Teufel sind hier!“ (William Shakespeare: Der Sturm)
Seltsamerweise macht mir diese ‚Erkenntnis‘ wieder Mut, weiterzuschreiben, auch wenn es nur wenige erreicht. Der Teufel kann nur diejenige erreichen und beeinflussen, die sich durch ihn verführen lassen. Ein Beitrag vom Fassadenkratzer, den ich vollumfänglich unterschreibe:

FASSADENKRATZER

Was steckt hinter der weltweit aufgebauschten Corona-Pandemie, den verheerend wirkenden staatlichen Maßnahmen und der totalen Impfkampagne, die der Menschheit allein die Rettung bringen soll? Der in Biochemie, Toxikologie und Pharmakologie der Atemwege ausgebildete Dr. Michael Yeadon, ehemaliger Vizepräsident von Pfizer und Leiter der dortigen Allergie- und Atemwegsforschung, sieht ein ungeheures Netz von Lügen und Täuschungen, hinter dem sich abgrundtief böse Absichten und Ziele elitärer Lenker verbergen. Der Journalist Mike Whitney hat viele seiner Äußerungen zusammengestellt, die, etwas gekürzt, nachfolgend übernommen werden, da Warnungen eines solchen kenntnisreichen Mannes nicht überhört werden sollten. (hl)

Ursprünglichen Post anzeigen 3.091 weitere Wörter

Die Blondine und der Pflug

Es gibt voll aus dem Leben gegriffene Geschichten, die zu wahr sind als sie von Ludwig stammen könnten. Während er im Braukeller weiße Mäuse mit Bätschelerabschluß zum Braumeister ausbildete, machte ausgerechnet eine sehr armselig bekleidete Blondine eine bahnbrechende Erfindung. Na ja, zumindest hat sie dem Schmid beim Stimulieren seiner unteren Hirnhälfte zu dieser Erfindung geholfen. Dem unbekannten Autor sei Dank für diese Geschichte. Oder ist es eine wahre Geschichte von Ludwig? Er weiß es nicht mehr. Sie stammt aus 2012 als er sie aufschrieb – dokumentierte?. Zu viele Rindviecher haben ihm in der Vergangenheit das Hirn vernebelt. Egal. Stilistisch schräg und wahrheitsgemäß vorgetragen könnte sie von Ludwig stammen – oder von jedem anderen Rindvieh, das die Flucht ergreift.

„Die Blondine und der Pflug“ weiterlesen

880:3 – der Rechtsstaat ist gerettet

Die Einschränkungen von Rechten in der Corona-Pandemie führten nicht zu einem Widerstandsrecht, sagt Stephan Harbarth, Präsident des Bundesverfassungsgerichts (BVG). Der Rechtsstaat funktioniere weiterhin.

880 x haben im Jahr 2020 Coronaleugner, Querdenker und Rechtsradikale (CQR) und viele kleine Dr. Fuellmichel einen ungeheuerlichen Angriff auf unser Grundgesetz verübt. Dank ihrer Ausbildung als gesetzestreue Juristen mit langer Lebenserfahrung mit den über alle Tadel erhabenen Parteimitglieder*Innen und Wirtschaftsführer*X konnten sie diese menschenunwürdigen Angriffe bis auf drei erfolgreich abwehren. Das läßt hoffen, daß unser Rechtsstaat auch in der größten aller Pandemien und auch in Zukunft die Bevölkerung vor solchen volkszersetzenden Subjekten schützt. 877 x ein Hoch auf unsere Verfassung. Dreimal hat das BVG jedoch total versagt und ließ die ungeheuerlichen Rechtsbrüche der CQR durch, die das umstrittene sog. Recht auf Widerstand durch Demonstrationen einforderte.

„880:3 – der Rechtsstaat ist gerettet“ weiterlesen

Wählen oder Nichtwählen – die Qual der Wahl

Bevor ihr morgen zur Wahl geht, lest euch bitte die Konsequenzen durch – auch die Kommentare. Als Einleitung möchte ich auch die Gedanken vom Gunnar Kaiser empfehlen.
https://www.youtube.com/watch?v=EDUKtSkgiSw

bumi bahagia / Glückliche Erde

(Ludwig der Träumer) in fünf Tagen am 14.03.2021 dürfen wir wieder Demokratie spielen. Die Landtagswahlen rufen uns Bürger – besser: Bürgen dazu auf alle dreckigen korrupten Geschäfte der bisherigen*) Politikdarsteller für weitere 5 Jahre zu legitimieren. In früheren Artikeln habe ich für konsequentes Nichtwählen plädiert und begründet.


Ursprünglichen Post anzeigen 318 weitere Wörter

Meinung: Vom Bauchgefühl und der nahen Zukunft | www.konjunktion.info

Das Bauchgefühl sollte bereits in der frühen Kindheit als wesentliche Entscheidungsgrundlage gefördert werden. Statt dessen werden wir rational / zweckmäßig zu Arbeitsviechern und Verbraucher erzogen. Ich kann mich an zwei Situationen erinnern bei denen ich mein Bauchgefühl vollständig verdrängte und dadurch voll auf die Schnauze fiel. Die Seele spricht über das Bauchgefühl, wie bereits Rudolf Steiner feststellte.

„Man wird aus einer «gesunden Anschauung» heraus einen Impfstoff finden, durch den der Organismus so bearbeitet wird in möglichst früher Jugend, möglichst gleich bei der Geburt, daß dieser menschliche Leib nicht zu dem Gedanken kommt: Es gibt eine Seele und einen Geist.„

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2020/06/05/die-finale-ausrottung-der-seele/

Kon/Spira[l]

Unter dem Bauchgefühl versteht man im Allgemeinen, die körperliche Reaktion auf unterbewusste Informationen. Diese Reaktion ist Teil der Evolution und wird als der älteste und ursprünglichste “sechste Sinn” bezeichnet. Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Teilnehmer einer Gruppe die Entscheidungen aus dem Bauch heraus getroffen haben, zu 65 % die objektiv…
— Weiterlesen www.konjunktion.info/2021/02/meinung-vom-bauchgefuehl-und-der-nahen-zukunft/

Ursprünglichen Post anzeigen

Ene,Mene muh- und raus bist du!

Schon lange tickte die Zeitbombe zur finalen Versklavung der Menschheit. Mit dem Kommunismus hat es nicht geklappt; ebensowenig mit dem Kapitalismus. Spätestens seit 1968 war es den Edelkommunisten vom Club of Rome klar. Das Buch „Grenzen des Wachstums“ https://www.1000dokumente.de/pdf/dok_0073_gwa_de.pdf war nur dazu gedacht Panik zu verbreiten. Es folgten immer weitere schärfere Stiche wie neue Eiszeit, Ölkrise, Ozonloch, Waldsterben, Klimawandelhysterie, Verteufelung der Kernkraft, Genderideologie zur Zerstörung der festen Familienstrukturen, ständiges Herunterfahren der Bildung und Kunst, Zerstörung der Kleinbetriebe zugunsten weniger Konzerne, …..

Die härteste Keule ist jedoch die Zerstörung der klassischen Familie.

https://t.me/ludwigs_plauderstunde/917

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2017/12/18/gender-wahn-angriff-auf-mann-und-familie-zugleich/

Corona ist nur der finale Zünder zur Neuen Weltordnung – die Konzerndiktatur.

Seit je her versuchten die „Herrschende“ die Völker final zu versklaven – angefangen von der kath. Kirche. Corona hat das Fegefeuer abgelöst.

bumi bahagia / Glückliche Erde

(Ludwig der Träumer) Ich bin ein Mensch, holt mich aus diesem Alptraum raus. Es war leider kein Alptraum. Die Amadeu Antonio Stiftung hat diesen für jeden noch halbwegs klardenkenden Menschen auf Papier festgeklopft und durch das „Geleitwort der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey“ offiziell als politische Richtung der BRD-Regierung deklariert. Sie nagen weiter an den Grundwerten vom menschlichen Miteinander. Es macht mich nicht nur fassungslos, sondern auch wütend. Wie können solche Arschlöcher nur unser Volk zerstören mit ihren perversen Kinderschänderparolen und Aufrufe zur Denunziation der Eltern?

Ursprünglichen Post anzeigen 1.505 weitere Wörter

Biden, Prinz der Narren. Trump, Butter bei die Fische?

Selten reblogge ich einen Artikel. Dieser hat es verdient besonders gewürdigt zu werden. Warum? Übertragen auf die deutsche Tragik heißt das:

Die Republik kann einen Spahn, Söder und eine Merkel überleben, die schließlich nur Narren sind. Weniger wahrscheinlich ist es, daß sie eine große Menge von Narren überlebt, wie die, die sie zu ihrem Führern gemacht haben.
Alle Macht geht vom Volk aus, gewinnt daher seine wahre Bedeutung.

bumi bahagia / Glückliche Erde

Das Wissen bei den Aufwachenden, dass in den VSA nicht nur in Bezug auf die Wahlen so ziemlich Alles drunter und drüber geht, dürfte umfassend sein. Dass diejenigen Wähler, welche für Joe Biden gestimmt haben, nicht ganz bei Trost sind, auch.

Es ist viel und alles irgendwie Mögliche in Bezug auf diese Wahlen geschrieben und gesprochen worden. Im Prinzip ist es müssig, noch weitere Worte dazu zu verlieren. Aber – über einen Netzverweis, gefunden bei einem Kommentator des gestrigen X-22-Reports, bin ich auf ein interessantes Video gestossen. Gleich zu Beginn zitiert der Autor einen ihm zugesandten Text – publiziert in englischer Sprache in einer Prager-Zeitung – den ich so treffend gefunden habe, dass ich ihn der besseren Verständlichkeit wegen niedergeschrieben habe:

Die Gefahr für Amerika ist nicht Joe Biden, sondern Wähler, die in der Lage sind, einen Mann wie ihn mit der Präsidentschaft zu betrauen. Es wird viel einfacher sein…

Ursprünglichen Post anzeigen 116 weitere Wörter

Zeit- oder Taktumstellung?

(reloaded von 2017) Wer die Zeit umstellen kann, ist sicher in der Lage, in ihr nach Gutdünken zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hin- und herzuschaukeln. Ein Menschheitstraum wäre dann war. Das größte Paradoxon wäre Wirklichkeit. Ich setze das als bekannt voraus. Wenn nicht, eine kleine Hilfe zum Thema.

Angenommen, mein Großvater war ein richtiger Drecksack, der erheblichen Schaden an der Menschheit  verursachte und ich beschließe ihn zu ermorden, um diesen zu korrigieren / rückgängig zu machen, bevor er weiter blöde Sau spielen kann. Was muß, muß. Habe ja schließlich Verantwortung nicht nur für mich selbst, soweit ich noch die geringste Empathie für meine Mitmenschen aufbringen kann. „Zeit- oder Taktumstellung?“ weiterlesen