Die Maske des Roten Todes

Edgar Allan Poe hat alles vorausgesagt, was uns blüht mit dem Irrsinn der Corona – Kronen-Brut und den kadavergehorsamen anständigen Bürgern. Kaum einer hat diese Warnung verstanden. Vor allem nicht die „Schriftgelehrten“, Pfaffen und neuzeitliche Philosophen. Jetzt haben wir den Salat.

Was soll dein blödsinniger Artikel, der den Roten Tod  mit dem tödlichen Corona-Virus vergleicht, warfen mir akademisch gebildete Freunde vor. Nun, ich gebe euch dazu einen weiteren Geistesblitz. Zuvor danke ich euch, daß ihr endlich euer Hirn gebraucht und Fragen stellt, die in der heutigen Wissenschaft politisch verpönt sind. Geht  aber achtsam damit um. Sie könnten – und werden vermutlich eure Karriere vermasseln, wenn ihr kapiert und weitererzählt um was es geht.

Der rote Tod hatte sich in den Maskenball eingeschlichen. Eine Elite, die sich selbst vor dem Roten Tod durch Abgrenzung schützen wollte, geht elendig selbst durch ihn zugrunde. Jedoch nicht bevor sie die Luftblase als solche erkannte, die sie selbst inszenierte – zur Reduzierung der Bevölkerung?.

Ab ca. min 13:00 im Video sind Parallelen zum Corona-Wahnsinn erkennbar. Der rote Tod entlarvte sich durch seine leere Hülle hinter der Maske.

[…] Nun stürzten mit dem Mute der Verzweiflung einige der Gäste in das schwarze Gemach und ergriffen den Vermummten (Anm.: den Corona-Virus), dessen hohe Gestalt aufrecht und regungslos im Schatten der schwarzen Uhr stand. Doch unbeschreiblich war das Grauen, das sie befiel, als sie in den Leichentüchern und hinter der Leichenmaske, die sie mit rauhem Griffe packten, nichts Greifbares fanden – sie waren leer … Und nun erkannte man die Gegenwart des Roten Todes. Er war gekommen wie ein Dieb in der Nacht. Und einer nach dem andern sanken die Festgenossen in den blutbetauten Hallen ihrer Lust zu Boden und starben – ein jeder in der verzerrten Lage, in der er verzweifelnd niedergefallen war. Und das Leben in der Ebenholzuhr erlosch mit dem Leben des letzten der Fröhlichen. Und die Gluten in den Kupferpfannen verglommen. Und unbeschränkt herrschte über alles mit Finsternis und Verwesung der Rote Tod.

Der Rote Tod ist das heutige Cov-Id 19. Eine leere Hülle, die in unsere Hirne eingepflanzt wurde. Warum wohl? Der Rote Tod existierte nie real. Die Angst davor war jedoch so gewaltig, daß er die Adern durch Anschwellen platzen ließ.  Nun, ich bin auch bald vom Roten Tod betroffen. Mein Blutdruck steigt fast bis zum Platzen jeden Morgen, wenn ich die MSM einschalte. Wie kann ich Idiot mich noch über so eine Luftblase aufregen?

Zum Nachlesen: http://www.zeno.org/Literatur/M/Poe,+Edgar+Allan/Erz%C3%A4hlungen/Die+Maske+des+roten+Todes

—-

Der Corona-Gruß „Bleib gesund“ erinnert an 33er-Zeiten. Selbst alte Freunde, denen ich einst Verstand einräumte, verabschieden sich damit. Mein Einwand, sie mögen diesen Gruß besser durch „Sei wachsam“ ersetzen, stößt auf Unverständnis.

—-

Corona – Eine epidemische Massenhysterie und Private-Public-Panicship

https://www.bitchute.com/video/ARipUMVgz872/

Ich mach jetzt den Horstmann

In Anbetracht der täglichen Wahnsinnsmeldungen sei es angebracht über dem Mensch als „Krone der Schöpfung“ nachzudenken. Vielleicht hat er sich als ultimativen Pfusch der Götter insgeheim erkannt und sehnt sich nach Erlösung durch seinen selbstbestimmten Untergang. Mit diesem Gedanken erhebt er sich sogar über Gottes unausgereifte Absicht, es ihm gleichzutun – die perfekte Schöpfung zu schaffen. Lieber das Unvollendete zerstören als es weiterzuentwickeln, ist heute Konsens in allen Parteien (s. das deutsche linksgrüne Parteiprogramm, das immer beliebter in der Bevölkerung wird).
Die Ironie des Idioten Mensch dieser Geschichte ist – vor dem Untergang noch möglichst viel Monetäres zu raffen und oder  sinnlose perverse Macht über Mitmenschen zu generieren um den selbstgeschaffenen Armageddon zu überleben. Sinnloser geht’s nimmer.

„Ich mach jetzt den Horstmann“ weiterlesen

Unsere Zukunft?

Nur weiter so ihr Grünen*Innen mit euren Handlangern aus den Kirchen, CDU, SPD, FDP und Linke. Ihr schafft das schon, zusammen mit den Genderverirrten und den neuen ‚Fachkräften‘aus dem Morgenland.

Ohne Überschrift

Meine Überschrift zu diesem Thema würde mir zwei Jahre auf Bewährung einbringen. Dafür: Deutschland am Tage ich bald nicht mehr ertrage und ich in der Nacht um den Schlaf gebracht.

Ich konnte es zuerst nicht glauben und dachte an Fake News bei der Veröffentlichung von Faktenfüchsin https://twitter.com/Faktenfuechsin/status/1200475303774167042

„…die fff-Bewegung hat viel erreicht. … Große Musiker treten ohne Gage auf den Demos auf, wie heute die Band KIZ in Berlin“ (O-Ton ARD)

ab ca. min 3:10

Die KIZ mit ihrem irren Geplärre, die öffentlich die Ermordung Andersdenkender verherrlichen, werden als große Musiker von der fff-Bewegung und dem Mainstream hofiert. Das Video dieser Irren mit dem Blutbad kann an Gewaltverherrlichung nicht mehr getoppt werden. Abschlachtszenen von Dschihadisten sind dagegen harmlos.
Wo bleibt der Staatsanwalt? Ach ja, hab vergessen, es geht um die gute Sache – dem Kampf gegen rechts.
Wenn ich jetzt weiterschreibe, landet mein halbverdautes Mittagessen auf der Tastatur.

Deutschland, was haben sie aus dir gemacht?

PS: Das Video ist sicher von professionellen Filmemachern. Das Programm läuft. Es braucht keinen Krieg mehr um Deutschland niederzumachen. Schöne neue Welt, die ihr da euch bastelt – ihr linksgrünen Gutmenschen und indoktrinierten fff-Hüpfer. Mich betrifft das nicht mehr. Ich hatte die Gnade der frühen Geburt.

Ihr hüpft eurem eigenen Untergang entgegen. Wenn ihr schon keine Schule mehr braucht, dann lernt wenigstens in der Natur zu leben. Zieht euer Programm durch. Wendet alles was wir alten weißen Männer und Frauen zum Wohl der Menschheit uns erarbeitet haben. Langsam sehe ich ein, daß wir eure Zukunft kaputtmachen. Wohlstand in dem ihr euer Leben in Sicherheit genießen konntet ist so was von Scheiße. Der muß einfach weg. Der Erde sei gedankt. Am besten mit einem Gebet. Nicht mit Händefalten, sondern Nase auf die Erde und Arsch in den Himmel.
So ein Leben hat doch sicher seinen ultimativen Reiz, das ihr schon immer wolltet. Oder?

Trump – ein verwirrter Idiot?

Na klar, tönt es täglich aus allen Lautsprechern der Volksempfänger ARD und ZDF und aus der deutschen Einheitspresse. Wenn die Politikschranzen sich einmal vom Kampf gegen Rechts erholen müssen, keilen sie auf den Trump ein, der eine Gefahr für die Weltordnung ist. Nicht Merkel, sondern Trump muß weg. Kein Tag vergeht ohne daß das „Amtsenthebungsverfahren“ nicht bejubelt wird.

Sylvain Forest hat sich den Trump näher angesehen und kommt zu dem Schluß, daß er wohl der größte Stratege zur Zeit ist, dem kein anderer Politiker auch nur das Wasser reichen kann.

„Trump – ein verwirrter Idiot?“ weiterlesen

Ich ahnte es schon länger

33 2.0, die neue SS Sozialistische Sturmtruppe formiert sich.

https://www.facebook.com/klimatreffen/

In zwölf Jahren soll keiner sagen – ich habe davon nix gewußt.

Eilt!Eilt! EIKE-Klimakonferenz München: Links-grüne „Umweltschützer“ schicken Mob auf die Straße, die erpresst Hotelleitung.

https://www.eike-klima-energie.eu/2019/11/16/eilteilt-eike-klimakonferenz-muenchen-links-gruener-faschismus-schickt-mob-auf-die-strasse-die-erpresst-hotelleitung/

1,11 Millimeter daneben und schon sterben wir

Man stelle sich vor, wir haben ein Phänomen auf der Erde, das 324 m – also 324.000 mm hoch ist. Nennen wir es Klima, Wetter oder besser „die Gnade der Götter“, das erst Leben auf der Erde gemeinsam mit der Sonne ermöglicht. Schlau wie die modernen Götter nun mal sind, haben sie eine Stellschraube in dieses wunderbare Phänomen eingebaut, an der sich der Mensch orientieren muß um nicht in Ungnade zu fallen. Ein drehen daran würde tödliche Folgen für alles Leben in zwölf Jahren bedeuten. Diese Stellschraube war vor 150 Jahren nach Ermittlungen dieser göttlichen Vertreter auf Erden (in der folgenden Graphik aufgelistet) – also im vorindustriellen Zeitalter auf ca. 100 mm (~300 ppm.CO2) als maximale Höhe für ein nicht tödliches Klima festgelegt. In all den früheren Zeiten waren die Götter wohl etwas gnädiger und ließen das CO2 um ein Vielfaches ihr Unwesen treiben ohne daß die Welt ruiniert wurde.

„1,11 Millimeter daneben und schon sterben wir“ weiterlesen

Schon wieder zensiert

Manchmal durchforste ich alte Artikel um sie zu aktualisieren. Was sehe ich? Der Artikel ist verbrannt, weil der wesentliche Inhalt – das eingebundene Youtube gelöscht ist.
https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2017/01/23/nobelpreistraeger-auf-abwegen/

oder auf bb https://bumibahagia.com/2017/01/22/nobelpreistraeger-auf-abwegen/

„Schon wieder zensiert“ weiterlesen

Statistik ist doch was schönes

Nur schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten. Mit dieser Grundeinstellung leben die Medien prächtig –  noch. Schlechte Nachrichten sind besonders wirkungsvoll im geldeinsammeln  für alle Umweltverbände, NGO‘s, kirchliche und soziale Hilfsorganisationen –  die Triebkraft für ihre Existenz und Wohlstand der Initiatoren und natürlich für die Staatskrake (Adel, Politiker und öffentlicher Dienst). „Statistik ist doch was schönes“ weiterlesen