Hulbert von Zechenhausen

Nun, im Jahr 2 m.C. (mit Corona)der neuen Zeitrechnung wird Ludwig nur noch über vergessene oder mißachtete Größen und Philosophen berichten. Es langweilt ihn inzwischen über die täglichen Fallzahlen zu sinnieren. Es soll eine Zeit gegeben haben – so um 39 – 45 in der täglich zu lesen war: Gefallen fürs Vaterland heute – 666. Der Endsieg ist sicher wenn ihr ihn nur wollt. Wollt ihr den totalen Lock Down ist die heutige Variante desselben Spiels.

Heute ist der 100. Todestag eines der größten Philosophen seit es den Adel (Abschaum der ekelhaften Lumpen) gibt. Wer diesen Beitrag morgen liest muß den Todestag auf gestern verschieben – übermorgen auf Vorgestern usw. Das nur zu unserem kleinhirnigen Verständnis. Sonst wäre jeder Folgetag sein Todestag und als solcher wertlos.

Hulbert wurde vom Klerus und von seinen blaublütigen Schwestern und Brüder gehaßt, verfolgt und mußte den größten Teil seines Lebens im Exil verbringen. Bereits in der Klosterschule ist er als enfant terrible aufgefallen. Von ihm stammen diese klugen Worte:

Der Adel ist bereits mit seiner Geburt geistiger Kadaver.

Siehst deren Todestag in Nähe, so handle in Freude auf ihre ewige Verdammnis.

Er war nicht nur Philosoph sondern auch ein genialer Arzt der bereits den Zusammenhang von Glasnudeln und dem Wuhan-Syndrom erkannte, die er als chinesische Seuche bezeichnete.

Glasnudeln sollten nicht verspeist werden. Sie verursachen ein widerliches Kratzen im Hals, das die Sprachfähigkeit beeinträchtigt und nach dem Verdauen Hämorrhoiden verursacht. Man hüte sich vor den meist adeligen Quacksalbern die zuerst Glasnudeln zur Bekämpfung dieser Seuche verabreichen und dann mit Hühnerscheiße gegen sie impfen.

Seine adelige Herkunft, so behauptet Hulbert, sei ein Betriebsunfall im Swinger Club des Duke of Grafton zwischen dem schwachsinnig  durchlauchten Erl of Long Tail und der Fetten aus der gräflichen Metzgerei. Um diese für den Long Tail peinliche Hurerei zu vertuschen, habe der Bischof ihn in das Schlafzimmer der Bernadette von Zechenhausen geschmuggelt die zufällig am Werfen war, um seine adlige Herkunft vorzutäuschen. Beweisen konnte Hulbert diesen Skandal nie da die Gnädigste seltsamerweise bei seiner „Niederkunft“ verstorben wurde. Hulbert litt sein Leben lang unter der Schande des ihn angedichteten Adelstitel. Ruhe er weiterhin in Frieden. Amen.

Der Vampir-Adel
http://martinfrei.blogspot.com/2011/10/vampir-adel.html

————

Noch was anderes: Die beliebtesten Jobs in 2 m.C. (2021)

Impfluencer*In, Corona-Impformant*In, Fachimpformatiker*In

2 Kommentare zu „Hulbert von Zechenhausen

Was fällt Dir dazu ein?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.